Vera Chytilová.pdf

Vera Chytilová

none

Als Vertreterin der tschechoslowakischen Neuen Welle ist Vera Chytilová (1929–2014) die erste und de facto einzige Frau, die in der tschechischen Filmbranche zum Erfolg kam.Ihre rebellischen Filme aus den 1960er Jahren machen nicht bei den Widersprüchen des real existierenden Sozialismus halt, sondern loten die Optionen eines künstlerisch subversiven Zugangs zur Realität aus. Während die Aufbruchstimmung der 1960er Jahre das Kino im Westen wie im Osten erfasste, polarisierten ihre ikonoklastischen Provokationen auf beiden Seiten der Berliner Mauer.Aus der heutigen Perspektive erscheinen Revolte, Suche nach neuen Lebensformen, Widerstand gegen das politische Establishment oder formale Experimente als ein gemeinsamer Nenner der filmischen Neuen Wellen in Europa. V?ra Chytilová gehörte zu den Gallionsfiguren dieses Aufbruchs, bezahlte dafür aber im Gegensatz zu ihren westlichen Kollegen einen hohen Preis. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings verschwanden Chytilovás Filme in den Giftschränken der Zensur, sie selbst wurde mit einem Berufsverbot belegt.

Inspirativní a provokativní režisérka Věra Chytilová ...

2.47 MB DATEIGRÖSSE
9783967070873 ISBN
Kostenlos PREIS
Vera Chytilová.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Vom 06.03. bis 12.04.2015 hatte das Münchner Publikum die Chance, die gesamte Filmografie der tschechischen Ausnahme-Regisseurin Věra Chytilová kennenzulernen. Ein Jahr nach Ihrem Tod zeigte das Filmmuseum München eine fünfwöchige Retrospektive zu Ehren Věra Chytilovás, in der alle Themen, auf die Věra Chytilová besonderen Wert gelegt hat, Raum bekamen.

avatar
Mattio Müllers

"Tausendschönchen" ist ein experimenteller 1966 von der Tschechin Vera Chytilova gedrehter Film der Neuen Welle, bunt, anarchistisch, stilistisch zum Teil das Medium Film benutzend, um Auflösung einer Ordnung und eines Bildes der Welt zu zeigen, wenn die Schönen in einem Zimmer mit Buchstabensalattapete bedeckten Zimmer selber als Interview: Vera Chytilova | Film | The Guardian

avatar
Noels Schulzen

Vera, how do you feel about having a retrospective in London? Vera Chytilova: It’s not just in London; it’s in the United Kingdom. It feels quite normal as I have retrospectives all over the world. Why has it taken so long for Prague to be featured in a season like this, considering there … Nachruf auf Vera Chytilova: Im Pantheon der Subversion ...

avatar
Jason Leghmann

Ein bißchen schwanger, Trailer, DVD, Filmkritik | Filmdienst

avatar
Jessica Kolhmann

Vera Chytilová - IMDb Vera Chytilová was born on February 2, 1929, in Ostrava, Czechoslovakia (now Czech Republic). She studied philosophy and architecture in Brno for two years, then worked as a technical draftsman, a designer, a fashion model, a photo re-toucher, then worked as a …